HARZ-RING 2014

  • Zitat von HARZ-RING

    so letztes Viertel läuft, Stand kurz vor 12:00


    Erst den Mund wässrig machen und dann kommt nix mehr? ;)

    ...und als ich wanderte durch einen dunklen Forst, boten sich mir zwei Wege dar. Ich wählte den, der weniger ausgetreten war...

  • Also mein Fazit als Zuschauer an beiden Tagen:


    - Geniale Veranstaltung! (Suche Team fuer 2015 :P )
    - Anzeigen, dass man die Strecke verlassen will ist offenbar mehr "kann" als "muss"
    - Vierauge gleicht extremes Fahrkoennen durch Characterschwaeche aus
    - KTM in Pluesch verkleidet sieht einfach scheisse aus!
    - Transponderwechsel per Weitwurf nach Sturz geht auch :twisted:

  • Schade auch das es anscheinend viele sehr kurzsichtige Fahrer gibt!!Oder warum muss man denen die Boxentaffeln immer direkt vorn Helm halten?(Sprich in der Boxenkurve immer in der mitte der Strecke (mitten auf der Piste)stehen.
    ??????
    Bis mal was passiert.dann ist das geschreihe groß.
    Das sollte auf jeden Fall mal unter hohen Strafandrohungen verboten werden.
    das fand ich echt scheiße und sau gefährlich und da kann mir keiner was anderes erzählen.
    Sonst wa alles top.
    Bis auf das unser Fahrer ne Nacht in Aschersleben im KH verbringen durfte.
    Zum glück hat sich gezeigt das alles OK ist.

  • Stimmt das hatte ich schon vergessen!


    teilweise hatten die Jungs nichtmal ein Schild in der Hand und haben (mittig auf der Strecke stehend) versucht ihren Fahrer anzufeuern ... ziemlich heftig.


    Ich hab gehoert der Unfall am Sonntag (ich glaub er war vom Team Luftgekuehlt) hat einen glatten Schluesselbein-Bruch nach sich gezogen.

  • Der Samstagsabbruch war unser (Team Luftgekühlt). Unsere 13 jährige durfte fahren nachdem nach vorne und hinten nix mehr ging.


    Gesehen habe ich es nicht, aber es wurde mir viel zugetragen wie es passiert ist.


    Und es ist nicht so wild wie erzählt wurde. Wahrscheinlich nur der Ellenbogen angebrochen. Heute abend wissen wir mehr.

  • Team Kackstuhl meinen größten RESPEKT !
    Als reises Hobbyteam überhaupt noch beim S6 anzutretten.


    In fast alles Team's stehen Profi- o- Fastprofifahrer am Start, um Zeiten zu wemsen die ein normal arbeitender Wemser nie erreichen kann, weil er mit viel Glück 2-4x im Jahr auf seinem Hobel sitzt.
    Da hat der geneigte Hobbywemser null chance, gegen die Semiprofis die fast täglich trainieren u. feinstes Material an den Start schieben.


    Die "Profifahrer" machen die Veranstaltung kaputt.
    Was sucht ein Jan Deitenbach ect. auf so einer Veranstaltung ?
    So Fahrer sollen sich doch bitte mit Ihresgleichen auf der DM, EM u. WM messen.


    In diesem Sinne Uli

  • Hallo,


    ja es war wieder eine Super spassige Veranstaltung


    aber


    gefühlt hatten wir am Samstag noch nie so viele Abflüge
    2x der Krankenwagen auf der Strecke war mir auch neu


    Die Zeiten die gefahren werden sind mittlerweile abartig, da steht man mit der schnellsten Zeit von 58sekunden auf der alten Strecke nur noch auf Platz 16 !
    Vom Gefühl her hat der mco also recht, das man meint das dort viel Pro´s am Start sind.


    Zitat

    Schade auch das es anscheinend viele sehr kurzsichtige Fahrer gibt!!Oder warum muss man denen die Boxentaffeln immer direkt vorn Helm halten?(Sprich in der Boxenkurve immer in der mitte der Strecke (mitten auf der Piste)stehen.
    ??????
    Bis mal was passiert.dann ist das geschreihe groß.
    Das sollte auf jeden Fall mal unter hohen Strafandrohungen verboten werden.
    das fand ich echt scheiße und sau gefährlich und da kann mir keiner was anderes erzählen.


    dem kann ich mich nur anschliessen!
    Allgemein ist der Wechselbereich bzw die Einfahrt da mittlerweile überbevölkert und es achten viel zu wenige darauf das da auch Fahrer von der Strecke kommen.


    Aber alles in allem, man freut sich auf das nächste Jahr


    Gruss


    Norbert

  • also das mit deitenbach fand ich auch kacke aber wenn er darauf steht ein paar gelegenheits fahrer zu überrunden. dann soll er es machen!


    es waren nicht nur semiprofi oder profi fahrer am start.
    ich bin bei "zu langsam" gefahren und wir sind alle keine profis.
    wir fahren vielleicht maximal 10x pro jahr irgendwo.
    und dann feiern wir abends auch noch ordentlich und müssen uns nicht um 9 ins bett legen das wir ja genug schlaf bekommen :prost::prost::prost:


    unser 4.fahrer war auch die nacht von samstag auf sonntag im kkh.
    sind am sonntag nur 3.gefahren......


    trotz allem war es ne geile veranstaltung


  • Kann ich nur unterschreiben. Wir vom Team Luftgekühlt sind die totalen Hobbiefahrer. Fahren nur so 5 mal im Jahr wie die vom Team Kackstuhl.


    Wenn man sich mal die Qualizeiten anschaut finde ich es schon heftig. Vom Profi auf den ersten Platz zum 20ten sind gerademal 5 Sekunden dazwischen. Und fast jedes Team, außer 2-4 Teams, hatten echt heftig schnelle Fahrer dazwischen.
    Mich wundert es auch das Vierauge bei soetwas antritt. Aber meinen Segen hat er. Wenn er damit sein Ego puschen kann......
    Komisch fand ich es nur, das er sich beschwert hat das MEW keinen Platz macht weil er ja schneller ist. Mit denen hat er um Platz 1 gekämpft.
    Und mein Respekt an MEW....als Semiprofiteam gerademal 30 Sekunden (genau weiß ich es nicht) hinter den Profiteam.

  • ich fand wir haben uns tapfer geschlagen
    gut es ist nun leider kein reines damen team mehr...allerdings reine hobby fahrer
    michelle hat sich echt verbessert und jede menge spaß beim fahren gehabt
    meine rundenzeiten werden auch immer besser...werde längst nicht mehr so oft überundet :P
    war zwar ein teures aber sehr schönes wochenende... :prost::square::square:
    den verletzen gute verbesserung :ill:

  • Ich war zwar leider nicht dabei, aber kann die Diskussion nicht wirklich verstehen. Warum sollte da kein Profi an den Start gehen? Jan war doch nicht der einzige Profi der dieses Jahr an der Langstrecken WM teil genommen hat.
    Wo wollt ihr da den cut machen? Dürfen dann bald auch keine C Piloten, oder AMA Fahrer mehr an den Start gehen? Zumal es einige die gibt die nicht in der DM fahren die auch das Tempo eines Cup Fahrers gehen können.
    Zu dem Material und Trainingsmöglichkeiten: ist denn da nicht jeder selber für verantwortlich wieviel Zeit und Geld er in den Sport steckt?
    Werden dann bald Regeln kommen wie: nur noch Serienmotoren, oder einheitlich Reifen die älter als 3 Jahre sind! ???
    Ich finde an dieser Veranstaltung sollten auch Top-Piloten teilnehmen dürfen!

  • Zitat von mco

    Warst du Heini überhaupt schonmal beim S6 am Start ??? :freak:


    Nein da war ich Heini noch nicht :freak:


    Es ist aber Tatsache das beim Supermoto, egal wo, alle Klassen schneller werden :idea: die Fahrer welche noch Interesse am Sport haben trainieren halt auch. Bestes Beispiel ist Ü40 Cup. Die Fahrer ohne 2. MX Bike kannst Du an einer Hand abzählen.

  • Zitat von Ш.

    ...same procedure as every year... :roll:


    Jo, alles liebiches blabla... same procedure as every year... Mister W. Lingual...


    Wo sind die reinen Hobby-Team's außer Luftgekühlt u. Kackstuhl ?
    Z.B.
    Wemspiraten, Pogoplautzen, Supermoto NRW, Pylonen ect ???
    Weg weil keinen Bock mehr.


    Aber ist ja immer das selbe wie die letzten Jahre... :warsnet:



    Ist halt so, wenn tolle Fahrer trainieren wollen, ist das i.O, dann sollen sie aber auch außerhalb der normalen Wertung fahren. Sonst sollte die S6-Veranstaltung als DM lauf ect. für diese Fahrer gewertet werden, damit sie sich auch ein Eis kaufen können. Sonst haben die nix davon außer ein aufpoliertes Ego. :freak: