Thema Slicks

  • Moin Moin.
    Da ich relativ neu bin und ich erst ein paar mal mit slicks gefahren bin. Wollte ich euch mal nach ein paar Erfahrungen fragen :mrgreen:
    Anscheinend ist das non plus ultra ja der Michelin und der Metzler Slick.
    Habt ihr noch Erfahrungen zu anderen slicks? Vielleicht auch preis-Leistung-technisch was zu sagen? Oder welche gar nicht zu empfehlen sind?
    Gibt es auch günstigere slicks? Das man im Hobbybereich nicht jedes Wochenende neue braucht? :freak:


    Gibt ja noch etliche marken wie: Dunlop, Continental, Bridgestone, goldspeed, Shinko, goldentyre. und bestimmt weitere marken die ich vergesse hab


    Gruß Nico :|

  • Hallo Nico
    Es gibt auch andere Slicks die funktionieren ,allerdings ist es so das
    Michelin und Metzler momentan das Non Plus Ultra sind.
    Ich hatte früher immer angefahrene Slicks gekauft,die dann relativ schnell fertig waren.
    Jetzt gebe ich etwas mehr aus und kaufe neu.
    Ich fahre zur Zeit Metzler voren Bridgestone hinten ,die habe ich günstig bekommen
    und für mein können sind diese ausreichend.Ich glaube der hintere Slick war bei 100 Euro.
    Allerdings scheiden sich die Götter beim Thema Reifen .
    Es wird sich bestimmt jemand finden der der Meinung ist das Bridgestone nix taugen.

  • Ich würde mir immer die frage stellen:
    Wie viel fährst du?
    Was kannst du und was hast du vor?


    Ich fahre heute noch angefahrene Sliks in den Tranings und dann nehm ich die von Metzler oder Michelin weil die einfach von der Haltbarkeit gut sind, Dunlop geht auch noch klar aber ich persönlich habe nicht so gute Erfahrung mit Bridgestone gemacht.
    Ich finde das auch sinnfrei wenn man mit Reifen fährt, die nicht lange halten und dazu noch "schlechter" sind wie ein gebrauchter Michelin :P

    Grade am Anfang kannst du aber in einen neuen Satz investieren und den einfach mal fahren bis er Tot ist, ich würde Metzler empfehlen da die von der Haltbarkeit noch nen ticken besser sind (zumindest bei mir)

  • Dann will ich auch mal mein Geschnatter dazu beitragen:
    Metzeler hab ich ganz zu Anfang mal gefahren, waren aber nicht so mein Ding, fand ich im Grenzbereich nicht ganz so "transparent".
    Michelin bin ich nur mal kurz gefahren, ging mir aber wie mit den Metzeler nicht so richtig rein.
    Dann Umstieg auf Dunlop, jahrelang seeehr zufrieden gewesen was Grip, Haltbarkkeit und Feedback/Transparenz insbesondere im Grenzbereich angeht und vor einigen Jahren dann mal probeweise ein paar Bridgestone getestet.


    Für meine Aprilia('s) waren/sind die normalen Supermoto-Varianten in 17"von BS nicht lange genug haltbar, insbesondere der hintere war quasi nach einem Turn komplett platt aufgrund der zu weichen Mischung (böse Zungen behaupten auch, die APE hat einfach zu viel Leistung :P ) und trotz meines Rumgeeierschleichmodus.


    Aber nach einigem Austesten mittels tatkräftiger Unterstützung von BS Spezialisten hab ich für vorne und vor allem für hinten ein paar sehr sehr gute Mischungen gefunden die perfekt mit der APE und mir harmonieren.
    Vom Griplevel und der Haltbarkeit, aber auch vom Feedback find ich die sehr sehr ähnlich zu den Dunlop KR's. Auch wenn das Einlenkverhalten insbesondere des Vorderradreifens bei BS aufgrund der Kontur am Anfang etwas Überwindung/Eingewöhnung gekostet hat, kann/würde ich sie jedem empfehlen.


    Zudem kosten sie bei Weitem nicht so viel wie die Dunlops und sind obendrein auch dauernd in aktueller DOT lieferbar ;):twisted:

  • MAK wann hast du denn Metzler oder Michelin probiert? Die haben sich in den letzten Jahren enorm gesteigert grade was den Grenzbereich angeht (wo wir eh nicht hinkommen)


    Ich mein schau in die DM, ausser Jan (Deitenbach) fährt doch keiner mehr mit Bridgestone geschweige denn Goldentyre Maxxis oder sonst was. Das Non Plus ultra ist nunmal Michelin oder Metzler

  • Ist der Bridgestone echt so mies ? Hab den auf einer Seite für 47€ gefunden ( was auch dafür spricht das ihn keiner kauft) dot12 soft in R420. Bin gewiss kein Profi, aber grip am Vorderrad merke selbst ich und wollt daher nochmal nachfragen ?

  • Die Supermoto Bridgestone sind nicht schlecht aber halten nicht lange, da relativiert sich jeder Preis.
    Die Michelin in mittlerer Mischung halten ewig und können alles gut. Sind wenn es zu regnen beginnt den Metzlern klar überlegen, die rutschen wie Sau

  • Ich bin der Meinung das der Vorderreifen nicht Konkurenzfähig ist wenn du schräglage fahren willst.
    Damals sind sogar die Bridgestone fahrer vorne Dunlop gefahren... (das Logo wurde aber mit der Flex weg gemacht)
    Sagt doch alles oder?

  • Ich bin mit meiner Kombi sehr zufrieden. Allerdings fahr ich wie gesagt auch nicht die normalen Supermoto-Reifen, sondern vorne einen V02 (medium) von den Supersportlern und hinten einen YCY (medium harte Mischung). Diese Kombi passt zu >90% für meine Gewichtsklasse/mein(e) Mopped(s) und meine Fahrweise (die ich gelinde gesagt mal als "entspannt" bezeichnen will).
    Was andere fahren und oder in der DM/WM oder sonst was/wo, das is mir persönlich gesagt ziemlich wurschd, funktionieren muss es und bei mir tut es das 1A.


    Da jeder hie und da seine Vorlieben hat, werden sich auch immer unterschiedliche Meinungen zu Reifen, Mischungen usw. ergeben, das wird immer so sein. Jeder soll/muss halt das finden, was ihm/ihr am besten passt. Fertsch.
    Und warum soll ich rund 1/3 mehr Geld ausgeben, wenn ich die gleiche gewünschte Performance bei einer anderen Reifenmarke finde :roll: ... man/frau muss halt gewillt sein, ein wenig Zeit/Grips usw. in Recherche und Fahrversuche zu investieren. Aber das ist zum Glck nur meine eigene Meinung. :freak:


    Flow : Den letzten Metzeler (vorne/hinten K2 wenn ich mich recht erinnere) bin ich vor etwa 1 1/2 Jahren gefahren, davor vor etw 5 Jahren mal, nen Michelin (vorne, Mischung weiß ich gar nimmer, soft glaub ich) probeweise vor etwa nem halben Jahr. Halt nicht mein Ding, fertig.

  • M4i4 schrieb:

    Ist der Bridgestone echt so mies ? Hab den auf einer Seite für 47€ gefunden ( was auch dafür spricht das ihn keiner kauft) dot12 soft in R420. Bin gewiss kein Profi, aber grip am Vorderrad merke selbst ich und wollt daher nochmal nachfragen ?


    So einen würd ich definitiv NICHT kaufen! Ich bin jahrelang auch gebrauchte/angerollte oder Reifen mit etwas älterer DOT gefahren bis ich mal nen nagelneuen Reifen mit aktueller DOT probiert hab. Kein Vergleich und -zumindest mir- definitiv das Geld wert (egal ob Slick oder Regenreifen).
    Bei solchen Angeboten wie oben will sich IMHO einfach jemand seinen Uraltreifen vergoldet entsorgen lassen. :evil::klaps:

  • Hier werden Sie direkt geholfen, wenn du nen BS probieren möchtes :arrow:


    Zitat

    BRIDGESTONE MOTORSPORT
    -Renndienst-


    Straße: Stockholmer Str. 17
    PLZ Ort: 67346 Speyer
    Telefon: 06232 290986
    Ansprechpartner: Michael Flügel