Beiträge von Niggo

    Lurchi schrieb:

    Die halle die wir gerade am kaufen sind hat auch 400qm PV. Die ist 11 Jahre alt und der Verkäufer will Sie unbedingt vom Hals haben . Wir wollen Sie nicht. Nach Durchsicht der Abrechnungen der letzten Jahre tragen sich die Kosten gerade so.
    Für Eigenbedarf ist sie viel zu groß.


    Dann is was faul! Wüsstsch jemand der so Krempel saniert bzw. wieder zum laufen bekommt. 50kW mit der Vergütung von vor 11 Jahren is mal ne Ansage... :freak:

    ebersbacher schrieb:

    Dann ist quasi 62KW und mom. Eigenverbrauch von einem Haushalt + kleiner (Metall)werkstatt fürn Arsch?


    Jop, außer du hast ne relativ hohe Grundlast in der Werkstatt... ;-)


    Mein Nachbar hat auch knapp über 60kW aufm Dach und nutzt ca. 14% vom Ertrag selbst. Da hängt allerdings ein Kühlhaus, 2 Haushalte und ne Landwirtschaft dran...!


    Rein fürs EFH und den normalen Haushaltsstrom braucht man eigentlich nicht mehr wie 5kW. Alles was drüber geht, macht die Rendite kaputt, sorgt dafür dann hald für Umsatz. Ich nutze von meinen derzeit 5kW ca 30% selbst...


    Größere Anlagen bauen wir eigentlich nur noch auf Industriebetriebe, welche ihre Lastkurven kennen und dadurch relativ sicher den Eigenverbrauch vorhersehen können. Da kann man mit PV viel bewegen, wenns dann um Spitzenlastversorgung, Blindleistung usw. geht spielt das im Geldbeutel auch ne Rolle. Damit hast Du als kleinere Metallwerkstatt allerdings noch keine Probleme nehm ich an. :)

    :prost:


    ...jop, eine auf den Bedarf abgestimmte PV kann sich schon noch lohnen. Die Zeiten von möglichst viel aufs Dach sind vorbei...

    Kippweg [voc/drm] schrieb:

    Dirko HT, mit Hylomar hab ich bisher auch alles dicht bekommen.


    Jop! Sollte in keiner Werkzeugkiste fehlen...

    W. schrieb:

    Du kannst ja auch net gescheit fahren. :freak:


    ...so langsam glaub ich selbst dran! Die meisten würden etwas vermissen, wennse am Lenker nimmer drücken/ziehen müssen um ne kurve zu fahren... :P


    Den Unterschied von einem um 4mm geänderten Versatz merkt man erst richtig, wenn man diesen im eingebauten Zustand innerhalb weniger Minuten verstellen kann und direkt wieder auf die Strecke kommt. Das geht aber hald nur wenn man eine Brücke mit exzentrischem Schaftrohr hat, welches sich im eingebauten Zustand drehen lässt ohne dass irgendwelche Schalen getauscht werden müssen.
    Ich geh davon aus, dass SUI noch seine "alte" SMR hat, in dieser fuhren übrigens auch Künzel/Vorlicek/Ott/Blössl usw. mit weniger Versatz als original. Theorie und Praxis sind hald doch zwei paar Schuhe... :prost:

    Also ich fahr an meinem 03er EXC Göppel mit 12/16mm Brücke, meinstens auf 12mm! Im Gegensatz zu den standard Mopeden meiner Kumpels fällt meine buchstäblich in die Kurven...


    Irgendwas stimmt hier doch nicht??? :freak:

    Matze77 schrieb:


    So bin auf was konstruktives zum Thema gespannt, bevorzugt von Leuten die es neben guten Ratschlägen auch wirklich drauf haben :mrgreen::mrgreen::freak:


    1. Vertrauen zum Moped, dazu gehört ein funktionierendes Setup (Fahrwerk/Reifen)
    2. SCHRÄGLAGE (wenn die passt kommt das Heck automatisch)
    3. Eier in der Hose!


    ...ansonsten braucht die Kiste nicht viel Leistung, der dreh am Gasgriff ist dann nur noch zum Winkel "einstellen". Mit gewaltsam Hahn aufreißen kommt man nicht weit. Reifen am besten nen schon ordentlich angefahrenen Dunlop oder Heidenau zum ersten austesten. Regen ist ebenfalls nur was für Erfahrenen, da ist der Grenzbereich kleiner!


    [youtube]

    [/youtube]


    ...oder...


    https://fbcdn-video-a.akamaihd…e39531cfdbd0d9e31e61998ad

    Wenn man hier um +/- 20€ Startgeld diskutiert und denkt, damit mehr oder weniger Starter ins Feld zu bekommen ist das doch alles Käse! Das hilft dem Sport nicht weiter. Ebenso die Diskussion um grundsätzliche Fehler im Reglement.


    (Rand-)Motorsport ist in D einfach schwierig geworden, das geht leider Gottes nicht nur Supermoto so. Gibts hierzulande wirklich noch DIE potenzielle Zuschauermenge, die man gerne hätte? Ich glaube nicht! Ivan hat den Wandel der Jugend ja schon angeschnitten. Ich denke genau diesen Wandel darf man durchaus auf die gesamte Gesellschaft ausweiten... ;)
    Das hat nichts mit Schwarzmalerei zu tun, dem ist leider so! Da passt sowas gerade einfach nicht rein.


    Nur weil wir Supermoto so geil finden, heisst das nicht dass wir den Rest der Welt überzeugen KÖNNEN, den Sport ebenfalls geil zu finden. Das haben die Marktforscher der "Großen" schon vor Jahren erkannt, sonst wären diese nicht komplett ausgestiegen...


    Ich denke man muss sich damit abfinden das Supermoto eine Randsportart ist, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Vermutlich findet man genau diese Diskussion nach fast jeder Saison hier im Forum... :prost:


    Wenn wir dabei bleiben, den Spass am Sport und vor allem dem drumherum nicht verlieren wird alles gut! Getreu dem Motto:


    [Blockierte Grafik: http://www.hfmagazin.cz/wp-content/uploads/2012/05/keep-drifting-fun.jpg]

    ...das ist mit ner GoPro Hero gefilmt, der ersten GoPro Version :)


    Mein Bruder hat 2 Stück davon jetzt schon mehrere Jahre aufm Auto dabei, bisher völlig problemlos die Kameras. Der einzige Vorteil der neueren ist die W-Lan Anbindung ans Handy, zum Perspektive genauer einstellen. Wobei man das selbst ohne Display mit etwas Erfahrung ganz gut hin bekommt... Just my 2 Cent :)


    Das erste Video ist zum Teil mit ner Hero2 aufgenommen, da ist aber kein wirklicher Unterschied erkennbar...

    @J%e :prost:


    Nasenbohrer , mein Moped ist jetzt erstmal out of order, hab nen Riss im Rahmen entdeckt. Da muss die nächsten Tage der Schweißer meines Vertrauens Hand anlegen und bei der Gelegenheit gleich noch ein paar Versteifungen rein braten. Wenns dann schon zerlegt ist könnt ich den Rahmen evlt. noch etwas aufhübschen... :roll:


    Mal schaun ob ich dieses Jahr nochmal zum Supermoto wemsen komm...

    Brösel#33 schrieb:

    schweiß lieber deinen Rahmen du lahme Gurke :-)


    ...läuft! ;)


    Bei der Gelegenheit mach ich gleich den ganzen Vorderbau (am Moped versteht sich) etwas steifer. Sobald ich mal nen Tag Luft habe, gehts ans Rohre und Bleche zuschneiden. Nen kompetenten Schweißer und "Rohrbieger" hab ich zum Glück in der Familie... :P


    Trotzdem ist son GPS Logger ganz nett! Später lad ich mal Log hoch... :) :freak:

    :prost:


    ...nach Puky Laufrad kommt dann ein cooles BMX! :)


    ...mein Junior hat dieses Jahr schone in paar mal eine Oset Mini Trial probiert! Das Ding macht im Garten wenigstens keinen Lärm... :)


    Dummerweise hatte mein Schwager ein Shetland Fohlen abzugeben, das steht jetzt beim Nachbar im Stall. Macht auch kein Lärm, stinkt hald a bissl... :whip:

    Hab auch schon mehrere Apps probiert, RaceChrono war auch dabei... :)


    Haben Eure Handys schnellere GPS Chips als meine (Motorola Defy, Sony Xperia go)? Hab bisher keins mit mehr als 1Hz GPS gefunden, und 1Hz ist definitiv zu wenig...
    Ohne externen Blauzahn GPS Logger mit mehr als 5Hz GPS macht das m.M.n. keinen Sinn! Egal welche App...


    Egal ob Villars, Memmingen, Mirecourt oder was auch immer, die Aufzeichnung war zu lückenhaft und somit unbrauchbar! Wenn ich mal nen günstigen Logger finde probier ichs nochmal aus...