Beiträge von DJ Mattes #89

    Щ. schrieb:

    Davon abgesehen haste technisch sachlich recht. Die paar Rillen retten niemanden.
    Man kann mit Slicks durch einen relativ festen Offroad gemütlich schnell hindurchbrausen.
    Je loser der Untergrund, desto schneller sollte man fahren, aber man sollte ja sowieso immer noch schneller fahren, also ist das obsolet.
    Daniel Müller hat mal seine akkurat geschnittenen Reifen falschrum aufgezogen (also nicht das gewebe nach außen, sondern entgegen der Fahrtrichtung, lag wohl am Fest abends vorher) und war schneller als im Training tags davor (kann auch am Fest abends vorher gelegen haben).
    :mrgreen::freak:


    Jep hab meine schnellste Runde am Harz Ring auch mit verdrehtem Michelin gefahren, das dürfte in jedem Fall auch an dem Abend davor gelegen haben :buauauah::mrgreen::mrgreen:

    N8tro schrieb:

    Das die Karre nen Kompromiss ist weiß ich selbst, bin zwei jahre lang ne 450er SMR gefahren. Trotzdem funktioniert das Motorrad trotz 145kg Gewicht überraschend gut. Nächste Saison wird sowieso wieder umgesattelt.


    Gabel durchstecken machts agiler?
    20-30mm?


    überleg mal ;) doofe Frage, aber ich würde dir empfehlen du tastest dich da ran. Fang mit 15 mm an und dann in 5 mm Schritten. "Grob" erklärt ist dein Radabstand zu lang, der Lenkkopfwinkel ist schuld. Eventuell kannst du das Hinterrad weiter nach vorne bringen, soll auch was bringen 8-)

    Mayerbuchler mit technischen Problemen, der Motor ist fest gegangen. Dank Andre Raab wurde vor Ort Ersatz besorgt und fieberhaft geschraubt. Leider wurde man nicht rechtzeitig fertig und Peter startete aus der Box. Trotz aller Bemühungen gab es dann aber noch Kupplungsprobleme und somit nach einer Runde das aus. Bis zum Abendessen waren aber alle Beteiligten der Meinung das, das Bike nun läuft und morgen ab dem Warm Up funktioniert. Es ist wie immer ein verrücktes Wochenende und alles ist möglich, die Deutschen Teams sind gut drauf, aber auch angeschlagen. Jan und Michael sind beide nicht Fit, denn eine Grippe und Mandelentzündung legte beide bis zur Abreise flach. Mayerbuchler mit Asphaltflechte nach dem Motorschaden, aber dafür haben die Jungs alle!!!!!!!!!!! prima abgeliefert und Germany auf drei und sieben gestellt. Falls das hier überhaupt noch jemanden Interessiert (danke Klaus das du die Infos hier aktualisierst), drückt die Daumen.

    Moin Onkelchen,


    du dürftest im WoWa ein Netzteil haben was die Verbraucher mit 12 Volt speist. Wenn du nun dein B...Container an 220 Volt anschließt, würde deine dazwischen geklemmte Batterie vom Netzteil unkontrolliert und unaufhörlich geladen. Das sollte man tunlichst vermeiden :!: Wenn du aber das Netzteil abklemmst und über die Batterie die 12 Volt ins Fahrzeug einspeist, dazu an die 220 Volt Stromquelle ein Ladegerät mit entsprechender Kennlinie zum laden der Batterie verwendest, sollte dem alles dann funzen. Dabei sollte das Ladegerät dann groß genug sein ( ersetzt dann das Netzteil bei 220 Volt ), das wenn die Batterie mal nicht an Bord oder leer ist, ausreichend Ampere für deine Verbraucher anliegen
    ( übrigens sollten Batterien nur zu 50 % entladen werden, danach nehmen sie Schaden ). Das Kabel von der Lichtmaschine kommend, sprich aus der Dose vom Auto kannst du verwenden und mit an der Batterie auflegen. Denn der Regler der Lima erkennt wenn voll ist und bütte Sicherungen in die Plus Leitung nahe der Batterie einbauen. Wenn es eine Blei Säure Batterie ist nicht ins Fahrzeug einbauen oder ein Schlauch von der Entlüftung nach draußen legen. Diese Art von Stromspeicher gasen :!: Kannst aber auch noch eine Solarplatte auf Dach tütteln, gibt bei Sonne volle Batterie für umme :mrgreen:
    Wenn du das nicht hinbringst musst du mir den Wagen hier hinstellen, dann mach ich das :prost:

    da sich bei wärme alles ausdehnt und das Öl dann auch dünn flüssiger wird, tippe ich auf Verschleiß. Da das erneuern des Paketes nichts gebracht hat Druckplatte und Korb inspizieren und in jedem Fall mal das Kupplungspaket messen.