Beiträge von loboton

    Hi, bei welcher Gesellschaft war das denn?


    Sicher nicht bei Signal-Iduna oder..


    Ich habe z.B. einen Kunden die Innerhalb der letzten 2 Jahren bereits 4 Unfälle (3x Motorsport + 1x Zuhause) gemeldet hat.. es gibt keine Probleme, von wegen Kündigung oder ähnliches! Alles gut :|

    Interessiert Euch doch bestimmt..


    In den letzten drei Monaten gabs bereits 5 gemeldete Unfälle (4x beim Training / 1x beim Rennen passiert) von 5 meiner Kunden:


    - großer Zeh gebrochen
    - vorderes Kreuzband gerissen
    - Schulter ausgekugelt (Knorpel & Bänder gerissen)
    - Schultereckgelenkssprengung (Bänder)
    - Schienbeinkopf gebrochen und Kreuzbänder gerissen


    :freak:

    Hi Klaus, danke erstmal für die klasse Veranstaltung, wir haben immer sehr viel Spaß bei Euch :|


    Vielen Dank auch an Markus für seine tollen Bilder 8-)


    Als kleine Anmerkung.. bitte schaut doch beim nächsten mal, das man die wunderschöne schnelle linkskurve (nach dem Offroad, wenn man aus dem Loch hochkommt ) wieder komplett linksrum runter fahren kann und dann rechts wieder hoch.. das ihr das rausgenommen habt, fanden wir richtig schade letztes mal. Ist doch das geilste Stück überhaupt, ich (wir) persönlich finde, das sollte man immer drinlassen wenn mal Gastfahrer (is ja nur 3x mit Offroad) da sind. Die Strecke hatte beim letzen mal so einen tollen Fluss, der war dieses mal leider etwas weg.. :lol:8-)

    @ Brösel.. ich weis nicht was der Bauerschmidt da bei meiner neu gekauften 505er gemacht hat, auf jeden Fall waren nach knapp 25 Stunden die Lager am Arsch. Vielleicht zuviel Leistung, vielleicht die Welle nicht sauber gewuchtet, einfach nur Pech gehabt?!.. Kein Plan. Dazu noch das leidige Thema mit der Adler Anti Hopping usw. Naja. Damals meine 560ger hat nach dem Revidieren genau 11 Stunden gehalten und meine 525ger auch nur rund 25 Stunden. Ein Muster ist erkennbar würde ich sagen ;) Ich bin auf jeden Fall schwer enttäuscht von KTM bzw deren schraubern :frantic: Egal.. jeder wie er möchte und jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen.


    Fakt ist: Seit ich Japaner fahre, habe ich keinerlei Probleme mehr mit irgendwas :lol:


    Wenn Du nur fahren und nicht schrauben willst, hol Dir ne Yamaha YZ 450 :|

    Bin früher jahrelang KTM gefahren. Als letztes ne nagelneue 2010er SMR direkt mit 505 Umbau (480 ccm). Hat genau 25 Stunden gehalten, dazu bringt der 505er Satz an sich kaum Leistung und nur unwesentlich mehr Drehmoment, geht dafür aber übelst auf die Lager. Kannst Dir sparen. Alles in allem hatte ich bei wirklich allen meiner KTM Motoren Haltbarkeitsprobleme, nachdem die einmal zum revidieren waren. Könnt ich Geschichten erzählen ohne ende :frantic:


    Seit ich Japaner (Yamaha) fahre, hatte ich nie wieder irgendwelche Probleme!! Ich würde bei Japanern bleiben an Deiner Stelle.


    Und wenns unbedingt ne KTM sein muss.. dann ne originale 450ger kaufen (max bissl Kopf bearbeiten, Zündbox und Auspuff optimieren - sprich mal mit Micha von Pirate Racing, auch über das Thema 505er Umbau und Haltbarkeit) und am besten vor dem ersten Pleul und KW-Lager wechsel wieder verkaufen.

    Auszug dazu, aus unseren (Signal-Iduna) Versicherungsbedingungen:


    9.4
    Sie und wir sind berechtigt, den Grad der Invalidität zur Invaliditätsleistung, zur Unfallrente, zur
    Unfallzeitrente und zum Unfall-Rentenkapital (wenn diese Leistungsarten versichert sind) jährlich,
    längstens bis zu 3 Jahren nach dem Unfall, bei Zeckenstichen längstens bis zu 3 Jahren nach der
    erstmaligen Feststellung der Infektion durch einen Arzt, erneut ärztlich bemessen zu lassen. Bei
    Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres verlängert sich diese Frist von 3 auf 5 Jahre.
    Dieses Recht muss
    - von uns zusammen mit unserer Erklärung über unsere Leistungspflicht nach Ziffer 9.1,
    - von Ihnen vor Ablauf der Frist
    ausgeübt werden.
    Ergibt die endgültige Bemessung eine höhere Invaliditätsleistung, als wir bereits erbracht haben, ist
    der Mehrbetrag mit 5 % jährlich zu verzinsen. Dies betrifft nicht die Unfallrente und die Unfallzeitrente.


    Wer es ganz genau wissen will:


    http://panbase.signal-iduna.de…ip/MR-130112SI-000009.pdf


    :|

    Natürlich muss man die vorgegeben Fristen einhalten, einen Unfall immer zeitnah melden und seine Ansprüche ordentlich anmelden. Man wird nach Unfallmeldung von der Versicherung angeschrieben und genau informiert, wie diese Fristen sind und was man, wie und bis wann, zu tun hat. Dazu hat man hoffentlich auch noch einen fähigen Berater der sich auskennt und dem Kunden, mit Rat und Tat, zur Seite steht. Dann sollte es keine Probleme geben.. aber ich kann natürlich auch nur für mich und die vorgehensweisen der Signal-Iduna sprechen. :|

    Eine BU (Berufsunfähigkeitsrentenversicherung), mit dem Hobby Motorrennsport, ist am Markt quasi nicht zu bekommen. Habe erst im Mai, über unseren Makler, für einen der Dechents, eine BU Anfrage gestartet. Alle Versicherer (ausser Canada Life - die bieten die BU an, aber das Motorsportrisiko ist nicht mitversichert.. aber sie versichern zumindest mal alles andere) haben den kompletten Vertrag abgelehnt. Schwierig. Will keiner haben.. die Motorsportler :freak:


    Wenn dann muss man eine BU abschliessen und erst danach mit dem Motorsport angefangen haben, dann ist sowas wie Motorsport (alle neu hinzukommende Hobbys oder z.B auch Berufswechsel) meistens automatisch mitversichert. Sollte man aber vorher abklären mit der jeweiligen Gesellschaft, wie die das handhaben (Vertrags-Bedingungen). Bei uns isses so.


    Es gibt inzwischen übrigens eine Alternative zur BU - VitaLife heisst das Produkt:


    https://www.signal-iduna.de/wo…n_und_Tarif-Varianten.php


    Die Unfallversicherung zahlt (Invaliditätsleistung, je nach Höhe der versicherten Inv.Summe) immer erst nach Feststellung der protzentualen Invalidität (dauernden Beeinträchtigung) durch Fachärzte, zu denen man geschickt wird. In der Regel ca. ein Jahr nach dem Unfall (ausser es dauert länger, weil z.B. nochmal Metall entfernt werden muss o.ä. und man erst danach sieht ob etwas zurückbleiben wird)


    Das Gipsgeld, das bei Signal-Iduna angeboten wird, wird zeitnah nach der Verletzung ausgezahlt. In der Regel nach ein bis zwei Wochen. Es muss nur die entsprechende Diagnose (Knochenbruch, Bänderriss, Kapselriss, Sehnenriss, Muskelriss) nachgewiesen werden - z.B. VKB-Ruptur (Tibia-Fraktur etc etc) auf der AU Bescheinigung o.ä.


    Is alles schon mehrfach von meinen Kunden getestet worden. Diese Versicherung hier zahlt tatsächlich die versicherten Sachen und zickt nicht rum.


    Wie gesagt, ich kanns nur empfehlen und seh das so wie W. - gehört genauso zum Hobby, wie die Schutzausrüstung und das sag ich nicht nur, weil ich diese Absicherung verkaufe.


    Wie auch immer, muss jeder selbst wissen, ist doch klar :prost:


    Wenn was anliegt, einfach melden.. :|